MOTIVATION

"BERLINER-ATELIER-WOHNEN" ©

Was ist anders an „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“©?

Zeitgemässe Wohnformen zu bezahlbaren Mietkosten!

Die Alternative zum profitorientierten Wohnungsbau!
Der Wohnungsbau in Berlin wird durch private Investoren bestimmt, die als Bauträger Grundstücke (u.a. auch vom Land Berlin) erwerben, entwickeln und an private Nutzer verkaufen. In diesem Ablauf sind viele Faktoren, wie z.B. Verkauf von landeseigenen Grundstücken an den Meistbietenden, Gewinnspannen der Bauträger, Maklerprovisionen, Baukreditkosten etc., die Einfluss auf die letztendlichen Nutzungskosten der Wohnungen haben und in Verbindung mit dem Mangel an neu geschaffenem Wohnraum zu einem immensen Anstieg der Mieten führen.

„BERLINER- ATELIER-WOHNEN“© will diesen Ablauf aufbrechen und mit gemeinnützigem Wohnungsneubau das aktuelle Wohnungsangebot vergrößern und zeitgemäße Wohnformen zu angemessenen Mietkosten realisieren.

6,29 Euro pro m2 - wie ist das möglich?
Gemeinnützigkeit anstatt Gewinne!

Die Wohnungen werden durch einen nicht gewinnorientierten Träger gebaut und von ihm direkt an den Nutzer vermittelt. Die dabei entstehenden Bau- und Finanzierungskosten werden direkt vom Nutzer in Form einer kostendeckenden Miete getragen. Die erforderlichen Baugrundstücke werden z.B. vom Land Berlin in Erbpacht oder durch gemeinnützige Stiftungen dem Träger kostenfrei zur Verfügung gestellt mit der Auflage der gemeinnützigen Verwendung.
Eine Erhöhung der Grundstücksausnützung mit der Auflage des Baus von gemeinnützigem Wohnraum, kann ebenfalls zur Entlastung der Grundstückskosten beitragen. So wird es bei dem vorliegenden Projekt möglich, flächendeckend Mieten ab 6,29 Euro netto kalt ohne Subventionsprogramme zu erzielen! (Baukosten wurden vom Verfasser positionsgenau ermittelt!)

Wie sieht „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“© aus?
Aussergewöhnliche Räume und Platz für Eigeninitiative!

Strukturell setzen sich die Wohnungen aus einer Wohnkernzelle und einem frei nutzbaren Werkstatt- bzw. Atelierbereich zusammen. Die Kernzelle ist als eigenständige Wohnung nutzbar und in Heizperioden separat beheizbar, was Energie und Heizkosten spart! Der Atelierteil ist ein frei bespielbarer Raum, der in Eigeninitiative vom Nutzer für seine Bedürfnisse ausgebaut werden soll. Der Standard der Wohnungen ist bewusst einfach gehalten, die Böden sind als beschichteter Estrich vorgesehen, Bodenbeläge werden außer in Bad und Küche und den Fluchttreppenräumen durch den Nutzer ebenfalls in Eigenleistung eingebracht. Die Tragstruktur ist als wirtschaftlich günstig herzustellende Stahlbetonkonstruktion vorgesehen mit wärmegedämmten Glas- und Mauerwerksfassaden.

Die Dachfläche ist als Dachgarten für die Nutzer des Hauses erschlossen. Sie kann ggf. auch als Aufstellfläche zur Erzeugung erneuerbarer Energien (PV-Anlagen, Warmwasserkollektoren etc.) genutzt werden. Die Nutzung der Dachfläche durch ein Staffelgeschoss ist denkbar.

Es gibt 4 Wohnungstypen mit 1-4-Zimmerwohnungen, die direkt mit einem Atelierraum verbunden sind. Bei den größeren Maisonette-Typen ist der Atelierraum zweigeschossig.
Die Wohnungen im Erdgeschoss erhalten einen direkten Zugang von der Straße und können so auch öffentlichkeitswirksame Nutzungen wie Läden, Werkstätten, Kanzleien, Ateliers etc. aufnehmen. Der öffentliche Raum der Stadt wird hier belebt.
Der Gartenbereich hinter dem Gebäude wird in Streifen organisiert und erlaubt es bei geeigneter Grundstücksgröße einen Mietergarten für jede Wohneinheit bereit zu stellen.

Welchen Nutzen hat „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“© für die Stadt Berlin?
Die Stadt Berlin für Gründer erschwinglich erhalten!

Eine vitale internationale Szene aus Kunst- und Filmschaffenden, Designern, Kreativen aus Mode, Computer-, Medienbranche etc. gehört zu denjenigen Faktoren, die Berlin heute attraktiv machen. Das Wachstum dieser Szene verdankt sich nicht zuletzt auch der Verfügbarkeit von günstigen, atelierartigen Räumen beispielsweise in unsanierten Fabrik- und Gewerbebauten. Als Zwischennutzer konnten Kunst- und Kulturschaffende diese bisher günstig mieten, Merkmale wie grosse Raumhöhen, industrieller Fussbodenbelag, Lastaufzüge etc. boten den Kreativen ideale Bedingungen zum Arbeiten. Aufgrund von Sanierungen, Privatisierungen und anderen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werden diese Räume knapp.

Berliner-Atelierwohnen greift in Typologie und Ausstattungsmerkmalen diese Besonderheiten auf. BAW schafft Räume für eine Kombination von Wohnen und flexiblem Atelierraum, die der Nutzer sich aneignen und für seine Zwecke nutzbar machen kann.

Indem die Stadt Berlin gemeinnützigen Wohnungsbauträgern stadteigene Grundstücke für den Bau von „BERLINER- ATELIER-WOHNEN“ zur Verfügung stellt, kann sie, ohne selber Geld zu investieren, das Wohnungsangebot steuern. Durch „BERLINER- ATELIER-WOHNEN“ ermöglicht die Stadt noch nicht etablierten Kreativen in Berlin zu wohnen und zu arbeiten - trotz zunehmender Preissteigerungen auf dem Immobilienmarkt. Die Stadt Berlin fördert damit die Vitalität der internationalen Berliner Szene – ein wichtiger Impulsgeber für die Berliner Wirtschaft.

ARCHITEKTUR

FAKTEN


Beispielrechnung für „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“©
Anlage mit zwei BAW-Gebäuden (6 geschossig)

Wohnungen und Flächen

4 Atelier-Wohnungen      Typ 1        à 59 m2
4 Atelier-Wohnungen      Typ 2       à 115 m2
4 Atelier-Wohnungen      Typ 3       à 142 m2
4 Atelier-Wohnungen      Typ 4       à 190 m2
Wohnfläche gesamt                         2.260 m2

Bruttogeschossfläche (BGF)
1.-5-Obergeschoß                             3.315 m2
Erdgeschoss                                      603 m2
BGF gesamt (ohne Keller)                3.918 m2

Bruttorauminhalt (BRI)
1.-5- Obergeschoß                             9.945 m3
Erdgeschoss                                      1809 m3
BRI gesamt (ohne Keller)                  11.754 m3

Kosten und Miete
Baukosten                                          5.208.000 €
Kosten pro m2                                   2.304 €
Kreditkonditionen                             3%p.a.
Zins pro m2                                        ca. 5,76 €
Verwaltung, Unterhalt etc. pro m2   ca. 0,53 €
Mietzins pro m2                                 ab 6,29 netto kalt

KONTAKT

"BERLINER-ATELIER-WOHNEN"©

Ansprachpartner
Benjamin Günther
Nicola Schüller

Architekturbüro Günther GmbH
Gesellschaft von Architekten

Boltzmannstr. 12
D - 14195 Berlin


info@berliner-atelier-wohnen.de

AKTUELLES


16.09.2019

„BERLINER- ATELIER-WOHNEN _Modul“ ©



Als Modulsystem weiter entwickelt, ist „Berliner-Atelier-Wohnen_Modul“ für die Daseinsvorsorge der Bevölkerung mit Wohnraum konzipiert worden.

Die Modularität zieht sich durch unterschiedlichste Maßstäbe. So ist das System als Baukastensystem aufgebaut, bei dem Einheiten mit einheitlichem Modulmaß zu unterschiedlichsten Gebäudetypologien , wie z.B. Block, Zeile, Stadtvilla, Hochhäusern oder auch zu Hybridtypologien konfiguriert werden können, um so auf die jeweilige städtebauliche Situation angemessen zu reagieren.

Innerhalb dieser Module lassen sich durch verschiedene Grundrisskombinationen die unterschiedlichsten Wohnungsgrößen von 1-5 Zimmerwohnungen, Studentenwohnen, sowie Ateliers und öffentlich nutzbare Raumangebote realisieren.

Durch ein Bausystem aus industriell vorgefertigten Bauelementen mit hohen Vorfertigungsgrad ist ein effizienter und rationeller Bauablauf gewährleistet. „Berliner-Atelier-Wohnen_Modul“ richtet sich speziell an landeseigene Wohnungsbaugesellschaften, oder Träger, die in deren Auftrag handeln.

Die Wohngebäude werden privatwirtschaftlich geplant, auf zur Verfügung gestellten Grundstücken realisiert und dem öffentlichen oder gemeinwohlorientierten Trägern zum „Selbstkostenpreis“ bei im Wettbewerb ermittelten, marktüblichen Baupreisen direkt zur Bewirtschaftung übergeben.

Die personellen Kapazitäten der jeweiligen Träger werden für den Realisierungsprozess entlastet. Mit „Berliner-Atelier-Wohnen_Modul kann für die Daseinsvorsorge großflächig Wohnraum mit sozialverträglichen Mieten und zeitgemäßen Wohnungszuschnitten kurzfristig zur Verfügung gestellt werden.




14.04.2016

DAS "STADTBAND"



Die Bevölkerung in der Stadt Berlin wächst - stärker als erwartet.

Viele schutzbedürftige Menschen kommen in die Stadt und benötigen eine Unterkunft.

Der ohnehin knappe Bestand an Wohnraum verschärft sich durch den Zuzug. Der Wohnungsknappheit kann kurz- und mittelfristig nur mit umfassenden Investitionen in Infrastruktur und der Erschließung von Bauland begegnet werden. Eigentumsverhältnisse und baurechtliche Rahmenbedingungen verlangsamen diesen Prozess.

Innenstädtische Grundstücke sind, konventionell erschlossen, nur begrenzt vorhanden und können den Bedarf nicht decken.

Um neues Bauland zu gewinnen, muss Berlin sich in der Fläche erweitern – mit allen Konsequenzen für Infrastruktur, Verkehr, Umwelt etc.

"Berliner Atelier Wohnen" will hier einen Beitrag zur aktuellen Städtebaudiskussion leisten.

Die Wachstumsdynamik der Stadt wird als Chance gesehen und für die städtebauliche Aufwertung genutzt.

Die Stadt Berlin wird von Bahn- und Verkehrsstraßen durchzogen. Das "Stadtband" sieht vor, diese Trassen zu überbauen und als eine bandförmige Entwicklungszone zu nutzen, welche durch deren Bebauung städtebaulich in die Stadt integriert wird. Die Überbauung erlaubt es an zentralen Lagen dringend benötigtes Bauland zu gewinnen. Gleichzeitig werden bestehende Fragmente eines ehemaligen Stadtgefüges, die einst durch die Trassen getrennt wurden, durch Bebauungsstruktur wieder zusammengeführt. Die Stadt wird nachverdichtet ohne sich in seiner Flächenausdehnung erweitern zu müssen.

Hinzu kommt, dass die Trassen gewaltige Lärm- und Schadstoffemissionen in die Stadt einbringen. Durch deren Überbauung, werden Emissionen stark reduziert und die angrenzenden Baugrundstücke aufgewertet. Hierdurch wird eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung für das Stadtband geschaffen.

Die eigentliche Abdeckung der Trassen kann zeit- und kostensparend in rationeller Fertigteilbauweise erfolgen. Sie erhält eine Erdüberdeckung, für eine intensive Begrünung der gewonnenen Flächen.

Die neuen Freiflächen werden für Fussgänger und Radfahrer nutzbar und erhöhen massiv den Grünflächenanteil in der Stadt.

Insgesamt kommt das "Stadtband" allen zu Gute und bringt einen enormen Gewinn an Lebens- und Aufenthaltsqualität für die gesamte Stadt mit sich.




17.12.2014

NEUE BAW-HOMEPAGE
„BERLINER-ATELIER-WOHNEN“© geht online.



10.12.2014

UNTERSTÜTZUNG FÜR „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“©
Das Projekt „BERLINER-ATELIER-WOHNEN“© wird offi ziell unterstützt durch die

Ilse Balg Stiftung

IMPRESSUM


Architekturbüro Günther GmbH

Boltzmannstr. 12
D - 14195 Berlin


info@berliner-atelier-wohnen.de


Gesellschaftsform: GmbH Gesellschaft von Architekten

Geschäftsführer: Benjamin Günther, Dipl.-Ing. Architekt

Zuständige Kammer: Architektenkammer Berlin

Nummer Architektenliste: 10706

Handelsregisternummer: 117 140 B


Inhalt

Der Inhalt dieser Seiten wurde sorgfältig bearbeitet und geprüft.

Das Architekturbüro Günther GmbH übernimmt jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen.
Haftungsansprüche gegen das Architekturbüro Günther GmbH, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Architekturbüros Günther GmbH kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.


Urheberrecht

Das Architekturbüro Günther GmbH ist bestrebt, in allen Publikationen geltende Urheberrechte zu beachten. Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, wird das Architekturbüro Günther GmbH das entsprechende Objekt nach Benachrichtigung aus seiner Publikation entfernen bzw. mit dem entsprechenden Urheberrecht kenntlich machen.

Alle innerhalb des Internetauftritts genannten und gegebenenfalls durch Dritte geschützte Marken und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer.

Allein aufgrund der blossen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind. Das Urheberrecht für die eigenen Inhalte auf der Domain www.berliner-atelier-wohnen.de steht allein dem Architekturbüro Günther GmbH zu. Eine Vervielfältigung von Grafiken und Texten in anderen gedruckten der elektronischen Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung vom Architekturbüro Günther GmbH nicht gestattet.


Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetauftritts zu beachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.


Webdesign

Kathrin Berger Gley
www.kathrinberger.com


Programmierung

Silicon Planet GmbH
www.siliconplanet.com